Rote Karte für Baumgärtners Medi-Verbund

M E D I - R E P O R T S

MEDI-Report Nr. 3 vom 15.07.1999

Die fantastische Verschwendung:
Plattmacher ./. Spaßmacher

Tausende D-Mark Ärztegelder für Anwälte und Internet-Domains von der Kassenärztlichen Vereinigung Nord-Württemberg aus dem Fenster geworfen

Von Dietmar G. Luchmann


In der baden-württembergischen Landesregierung und im Stuttgarter Sozialministerium gibt es ausreichend gescheite Köpfe, die die Gesundheitsreform 2000 als Chance erkennen, die unglaubliche Ressourcen- und Mittelverschwendung von vier Kassenärztlichen Vereinigungen und deren mehr oder weniger profilierungsbedürftigen KÄV-Vorständen mit der Zusammenführung zu einer einzigen und professionell geführten Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg abzustellen. Das ist auch dringend nötig. Die Ausarbeitung des grandiosen Vertragswerkes für das geplante Stuttgarter Ärztekartell MEDI-S, an dessen MEDI GmbH Dr. Baumgärtners Kassenärztliche Vereinigung Nord-Württemberg und seine Vertragsärztliche Vereinigung gemeinsam Gesellschafter sind, soll bislang fast 200.000,00 DM an Anwaltshonoraren verschlungen und bereits mehrere Dutzend Nachbesserungen erforderlich gemacht haben, wird von verschiedenen Seiten berichtet.

Als nun der Autor zur Förderung der von Politik und Patienten gewünschten Transparenz im Gesundheitsmarkt mit Gleichgesinnten einen Verein "Kranken-Versorgung Nord-Württemberg", kurz KVNW, zu gründen beschloss und hierfür zeitgemäß im Internet die neue Adresse www.kvnw.de einführte und unter dieser Adresse über das Projekt KVNW-Verein informierte, konnte er überrascht erstmals von Journalisten und aus der Presse vernehmen, Baumgärtner und Metke begehrten diese Domain für sich. Damit nicht genug: Nicht minder überrascht musste der Autor im jüngsten Rundschreiben des Vorsitzenden der Kassenärztlichen Vereinigung Nord-Württemberg, des "streitbaren" (O-Ton Ärzte Zeitung) Dr. Baumgärtner, unter Punkt 14 "DGN und Internet" auf S.8 lesen: "Demnächst erreichen Sie die KV NW auch im Internet. Der von uns dafür vorgesehene Domain-Name http://www.kvnw.de wird derzeit allerdings noch von dem Stuttgarter Psychotherapeuten Luchmann - aus unserer Sicht unberechtigterweise - benutzt."

Halt, was für ein Bösewicht, fährt in den Sinn uns Busch's Gedicht !* Dabei sollte Baumgärtner als KÄV-Chef wissen, dass die KÄV Nord-Württemberg mit anderen Kassenärztlichen Vereinigungen nach eigenem Bekunden bereits seit Juli 1998 und somit seit exakt einem Jahr im Internet mit einer eigenen Homepage präsent ist.

Offener Brief

an den
Vorsitzenden der Kassenärztlichen Vereinigung Nord-Württemberg
14.07.1999

Sie finden, sehr geehrter Herr Dr. Baumgärtner,

die Web-Präsenz Ihrer und meiner KÄV unter der Adresse http://www.dgn-internet.de/kammern_kven/KVNW/Homepage/. Dort steht unter der -  von der KÄV vor langer Zeit selbst gewählten unförmigen - URL (das ist die Internet-Adresse) http://www.dgn-internet.de/kammern_kven/KVNW/Homepage/ hinweiseuempfehlungen/computer/comp.html folgendes zu lesen: "Die KV Nord-Württemberg ist seit Juli 1998 sowohl über das Internet als auch über das Intranet (Deutsches Gesundheitsnetz - DGN) mittels elektronischer Post erreichbar".

Nun, das hatten Sie noch nicht gewusst ? Dann sollten Sie sich vielleicht erst einmal den Computer kaufen, von dem Sie auf der MEDIS-Gründungsversammlung am 16.06.1999 gesprochen haben.

Aus Gründen der Kollegialität und um die Honorarmittel Ihrer und meiner Kollegen nicht zu verschwenden, verzichte ich einstweilen darauf, Sie für diese unzutreffenden Auslassungen mit einer Unterlassungsklage zur Wahrheit zu zwingen. "Bei so wenig Gesprächsbereitschaft kann ich meinen Kommentar nur noch ins Web stellen. ... Die mündige Öffentlichkeit hat ein gutes Urteilsvermögen in Bezug auf Inhalte und Stilfragen", schrieb ich Ihnen am 24.01.1998 im Zusammenhang mit dem Plattmacher-Skandal. Daran hat sich leider bis heute nichts geändert.

Sie wollen die Empfänger Ihres Rundschreibens über diesen neuen Skandal "auf dem laufenden halten", schrieben Sie, Herr Dr. Baumgärtner. Ich darf Sie deshalb höflich um die Richtigstellung Ihrer Auslassungen bitten.

Freundlichst
Ihr Dietmar G. Luchmann

Der streitbare Baumgärtner konnte jedoch - wie auch am 16.06.1999 - wiederum einem Impuls nicht widerstehen, den Psychotherapeuten Dietmar G. Luchmann als Inhaber des ABARIS Systemhauses und Gründungsmitglied des KVNW-Vereines durch die Anwaltskanzlei Bongen, Renaud & Partner mit Schreiben vom 08.07.1999 einschüchtern zu lassen. Natürlich werden die Herren den Einschüchterungsversuch bestreiten, auch ein guter Anwalt tut halt nur seine Pflicht. Und natürlich ist bei einem profilierten Angst-Therapeuten wie dem Autor eine Einschüchterung anzunehmen sowieso abwegig. Die völlig unnötigen fünf Seiten Anwaltsschweiß, bezahlt von den Honoraren aller Vertragsärzte Nord-Württembergs, brauchen wir an dieser Stelle nicht wiederzugeben. Der Hinweis erfolgt nur als eine Erklärung für den weiteren Punktwertverfall.

Dabei wissen wir seit Monaten, die Zeiten der Kassenärztlichen Vereinigung Nord-Württemberg sind mit der Gesundheitsreform 2000 aller Voraussicht nach für immer vorbei. Bezeichnenderweise hat sich Baumgärtner von der DGN-Service GmbH Düsseldorf unter anderem  31 KÄV-Domains (!) wie

[01]   www.kassenaerztliche-vereinigung-nord-wuerttemberg.de,
[02]   www.kassenaerztliche-vereinigung-nordwuerttemberg.de,
[03]   www.kassenaerztlichevereinigung-nordwuerttemberg.de,
[04]   www.kassenaerztlichevereinigungnordwuerttemberg.de,
[05]   www.kv-nord-wuerttemberg.de,
[06]   www.kv-nordwuerttemberg.de,
[07]   www.kvnordwuerttemberg.de,
[08]   www.kassenaerztliche-vereinigung-baden-wuerttemberg.de,
[09]   www.kassenaerztlichevereinigung-badenwuerttemberg.de,
[10]   www.kassenaerztlichevereinigung-baden-wuerttemberg.de,
[11]   www.kassenaerztlichevereinigung-badenwuerttemberg.de,
[12]   www.kassenaerztlichevereinigungbadenwuerttemberg.de,
[13]   www.kv-baden-wuerttemberg.de,
[14]   www.kv-badenwuerttemberg.de,
[15]   www.kvbaden-wuerttemberg.de,
[16]   www.kvbadenwuerttemberg.de,
[17]   www.kassenaerztliche-vereinigung-sued-wuerttemberg.de,
[18]   www.kassenaerztliche-vereinigung-suedwuerttemberg.de,
[19]   www.kassenaerztlichevereinigung-suedwuerttemberg.de,
[20]   www.kassenaerztlichevereinigungsuedwuerttemberg.de,
[21]   www.kv-sued-wuerttemberg.de,
[22]   www.kv-suedwuerttemberg.de,
[23]   www.kvsued-wuerttemberg.de,
[24]   www.kvsuedwuerttemberg.de,
[25]   www.kv-sw.de,
[26]   www.kassenaerztlichevereinigung-wuerttemberg.de,
[27]   www.kassenaerztliche-vereinigung-wuerttemberg.de,
[28]   www.kassenaerztlichevereinigungwuerttemberg.de,
[29]   www.kv-wuerttemberg.de,
[30]   www.kvwuerttemberg.de,
[31]   www.kv-w.de

schon reservieren lassen.
Die Domains www.kvnw.de und www.kv-nw.de für das Auslaufmodell KÄV Nord-Württemberg wollte er erst gar nicht. Um die überraschend aufgekommene Gier der Kassenärztlichen Vereinigung Nord-Württemberg zu stillen und mit der Schnapszahl von 33 KÄV-Domains rund zu machen, schenkten Dietmar G. Luchmann und das ABARIS Systemhaus für die Heilberufe der Kassenärztlichen Vereinigung Nord-Württemberg auch noch die im Domain-Rausch begehrten Domains www.kvnw.de und www.kv-nw.de. Es wird das Geheimnis der Verantwortlichen der Kassenärztlichen Vereinigung Nordwürttemberg bleiben, welchen Sinn sie in diesem Domain-Rausch sehen.

Der in Gründung befindliche Verein KrankenVersorgung, der künftig für mehr Transparenz im Gesundheitswesen sorgen wird, befleißigt sich hingegen original schwäbischer Tugenden und bescheidet sich mit einer einzigen - nunmehr anderen - freien Domain. So wie andere vernünftige Kassenärztliche Vereinigungen auch. Wie gesagt, erfreulicherweise gibt es in der Stuttgarter Landesregierung ausreichend gescheite Köpfe, die sich an der Realität und nicht an Schnapsideen orientieren.

Die Registrierung einer deutschen Domain bietet das ABARIS Systemhaus für die Heilberufe ärztlichen Kunden als Inklusiv-Service bekanntlich ohne Mehrkosten (siehe www.arztnetz.net) und darüber hinaus jeweils für eine Jahresgebühr von 25,00 DM inkl. Mehrwertsteuer an. Wie viel Geld ist hier von der Kassenärztlichen Vereinigung Nord-Württemberg mit dieser Domain-Aktion wohl verschwendet worden ? Nach Aussage von Frau Ehleben (Rufnummer 0211-5602-1595) vom Vertrieb der DGN-Service GmbH betragen deren normale Einrichtungskosten einer de-Domain 199,00 DM zuzüglich Mehrwertsteuer.

Wenn Sie noch mehr Domains horten wollen, lieber Herr Dr. Baumgärtner, so darf ich Sie auf die Domain www.vertragsaerztliche-vereinigung.de aufmerksam machen, die der DITEC electronic GmbH gehört. Bevor Sie allerdings wieder Ärzte-Gelder für Anwalts-Honorare verschwenden, fragen Sie erst mal den Erfurter Dr. med. Jörg Lamster (Rufnummer 03620-281348 oder 0172-3625267). Sonst bringen Sie ohne Not vielleicht wieder einen lieben Kollegen gegen sich auf: Der Kollege hat die Domain fürsorglich vor Zeiten für Sie reserviert als Sie vermutlich noch nicht einmal daran dachten, sich einen Computer zu kaufen.

Die Stuttgarter Anwaltskanzlei Dres. Zodrow, Hansis & Törmer, die das ABARIS Systemhaus vertritt, wies in ihrem Schreiben vom 13.07.1999 an die von der Kassenärztlichen Vereinigung Nordwürttemberg beauftragte Anwaltskanzlei Bongen, Renaud & Partner darauf hin, dass "es keinen Sinn macht, die Beitragsgelder der ohnehin schon über die Maßen beschwerten Ärzteschaft auf diese Weise zu gefährden. Zudem hatte das ABARIS-Systemhaus ... bereits am 22.10.1998 Herrn Dr. Baumgärtner und Herrn Dr. Metke schriftlich eine Zusammenarbeit bei der technischen Realisierung des geplanten Praxisnetzes über Herrn Dr. Münch angeboten, erhielt aber damals keine Antwort. So verwundert es doch, daß die Kassenärztliche Vereinigung Nordwürttemberg, trotz der immer gezeigten Kommunikationsbereitschaft, in dieser Angelegenheit nicht den Stil besitzt, sich persönlich mit meinem Mandanten in Verbindung zu setzen. ... Die Beauftragung eines Anwaltes war hier nicht nur pflichtwidrig, sondern unnötig und übertrieben. Die hieraus erwachsenden Kosten hat die Kassenärztliche Vereinigung Nordwürttemberg aus eigenen Mitteln zu tragen und dies gegenüber ihren Mitgliedern zu verantworten."

Der gesamte Schriftsatz der Anwälte Dres. Zodrow, Hansis & Törmer ist hier nachlesbar:

 
Schreiben von RA Ph. Hansis vom 13.07.1999, S.1

Schreiben von RA Ph. Hansis vom 13.07.1999, S.2

Schreiben von RA Ph. Hansis vom 13.07.1999, S.3

Schreiben von RA Ph. Hansis vom 13.07.1999, S.4

Dieser Schriftsatz von Rechtsanwalt Philip Hansis wird ergänzt durch die fürsorglichen Hinweise des ABARIS Systemhauses an die Kassenärztliche Vereinigung Nordwürttemberg vom 15.07.1999, um eine weitere Verschwendung von Ärztegeldern zu verhindern.

Dieses Schreiben ist nachfolgend dokumentiert.

2 Domains als Geschenk des ABARIS Sstemhauses an die KÄV NW
   

Es hätte nur eines Anrufes der Herren Baumgärtner oder Metke bedurft, um mit Herrn Luchmann über jede Frage und jedes Problem sprechen zu können. Leider ließ Baumgärtner schon zu Zeiten des Plattmacher-Skandals - als der Psychotherapeut Luchmann eine Fachärztin bei der Wahrnehmung ihrer Rechte gegenüber der KÄV Nord-Württemberg vertrat, die ihr unrechtmäßig 88 (!) Prozent ihres Psychotherapiehonorars gestrichen hatte - in einem Fax am 27.01.1998 wissen, "Mit Herrn Luchmann wird es keine Gespräche geben". So ignorierte der große Vorsitzende auch das freundliche Angebot des ABARIS Systemhauses, bei Internet und Intranet Unterstützung zu geben.

Dietmar G. Luchmann und sein ABARIS Systemhauses für Datentechnik, Medizinische Informationssysteme und Internet Services hatten jeweils am 22.10.1998 und nochmals am 08.01.1999 ihre Hilfestellung bei Internet- und Intranet-Projekten angeboten. Erst nach einer Erinnerung kam lediglich dieses ebenfalls nachfolgend dokumentierte Schreiben vom 19.01.1999 mit der Zurückweisung des Hilfeangebotes.

 
Baumgärtner läßt am 19.01.1999 antworten: kein Interesse.
 
Baumgärtner bleibt sich treu: "seine Haltung spiegelt nichts anderes als seine Überzeugung wider", schrieb die Ärzte Zeitung am 09./10.07.1999. In der Tat, so viel Arroganz und Verschwendung könnte sich auf einem Vorstandssessel auf Dauer kein Profi leisten.

Baumgärtner selbst ist das beste Argument für alle, die diese erkennbar nicht mehr funktionierende ärztliche Selbstverwaltung mit der Gesundheitsreform 2000 professionalisieren wollen. Die Rechnung werden alle Ärzte zu zahlen haben.
Die Rufnummer des ABARIS Systemhauses lautet: 0700-ARZTNETZ**. Und die Rufnummer des KÄV-Vorsitzenden ist all denen, die sich über eine derartige Verschwendung ihrer Honorare beschweren wollen, zweifellos bekannt.  

*  In freier Anlehnung an Wilhelm Busch's Gedicht "Bewaffneter Friede".
** 0700-27986389. ABARIS® Systemhaus ist ein eingetragenes Markenzeichen von Dietmar G. Luchmann.


Der MEDI-Report Nr.4 bietet den Unterhaltungswert einer einzigartigen Metke-Vorführung: Lesen Sie vom theatralischen Versuch des Meisters, einen Donner zu inszenieren, der so aufregend ist wie ein abgehender Wind im Gewitter.
Zum Weiterlesen klicken Sie *hier.